Progress

monogatari [PROGRESS] Ophelia



Heute gibt’s einen kleinen Einblick, in den Entstehungsprozess der bösen Gärtnerin ^^

Hierbei möchte ich den langweiligen Kutten-näh-Teil gerne überspringen, der ist nämlich genauso unspektakulär, wie es klingt XD

Die Perücke hingegen war ein Traum – ernsthaft!
Ich wollte immer mal eine Perücke in der Farbe, hatte jedoch nie die Gelegenheit eine zu verwenden.
Zuerst grenzte ich die vorderen Strähnen etwas ab und kürzte die Perücke hinten, da dieser Teil unter der Kapuze
verschwindet und ich die vorderen Strähnen noch um einiges dicker machen musste.

Zusätzlich zu dem abgeschnittenen Haar, welches ich zu neuen Tressen nähte,
trennte ich auch aus dem Mittelteil (unten) einige Tressen raus.
Das sieht man später nicht und vorne konnte ich sie gut gebrauchen.

Nachdem ich die Strähnen etwas vorgelockt hatte (mit heißem Wasser, Lockenwickler und Föhn),
habe ich sie eingenäht und begonnen die Perücke zu frisieren.
Dazu habe ich den Pony zurückgestyt und auch hier einige Tressen eingesetzt.
Ich mache das immer mit Lockenwicklern und viel Haarspray, föhn es dann trocken
und kämm die Strähnen leicht aus, das gibt mehr Volumen.

So hab ich auch die Seitensträhnen bearbeitet, bevor ich sie unten zusammengefasst und verklebt habe.
Die Form behalten sie übrigens durch Nailonfäden, die hinter den Ohren befestigt sind.
Das war notwendig, da der Haarschmuck einfach zu schwer ist, als dass sie noch so einen schönen Bogen machen würden.





Den Schmuck, welchen sie am Hinterkopf trägt, habe ich aus PVC-Platten zugeschnitten, angeschrägt und in Form gebogen.
Dann habe ich die Flügel mit Bastelmasse überzogen und den Stein geformt.

Für mich waren das irgendwie nie richtige Flügel, daher wollte ich eine blattartige Struktur und habe hierfür mit einem
Wasser-Bastelklebergemisch eine dünne Lage mit Taschentüchern darüber gezogen.
Dann habe ich alles bemalt und mit Klarlack überzogen.

Der Stein vorne ist ein Acrylstein von Hobbyline, blau-lila lackiert und in eine Bastelmasse-Fassung gesetzt.
Die Linien habe ich mit dem winzigsten Pinsel, den ich finden konnte außen rum gemalt^^

Der Haarschmuck besteht fast nur aus Bastelmasse (ja, ich liebe das Zeug und mache fast alles draus ;P),
jedoch haben die Röhrchen eine Moosgummi Grundform und die Ranken habe ich erst mit Draht geformt,
dann Küchenpapier rumgewickelt und mit Kreppband fixiert, bevor ich sie mit Bastelmasse überzogen habe (spart Material^^).

Hier hab ich dann auch noch mal Taschentücher drüber, um eine gröbere Struktur zu bekommen.





... eine Kleinigkeit zur Kutte gibt es doch:
Wenn man zu viel Stoffmalfarbe übereinander malt, schlägt sie beim Bügeln Blasen... oder passiert das nur mir o.ô ?
^^

Bilder gibt es ja bereits hier und ich freue mich schon es euch auf der Bühne präsentieren zu können.


Und das Original zum Vergleich:



Euer
Steph
Datum des Eintrags: 2013-02-09 11:07:42



monogatari [PROGRESS] Hermione

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich meine Hermione Perücke und ihr Kleid gemacht habe. :)



Die Perücke war am Anfang nur leicht gewellt. Es handelt sich um das Modell Ashley von New Look.
Ich habe damit angefangen die Strähnen abzuteilen, den Scheitel zu ziehen und den Pony zu schneiden.




Als nächstes wurden alle Haare, die mal lockig werden sollen, in dünne Strähnchen geteilt und durch Lockenwickler gezogen.
Sie sind mein Geheimtipp für alle, die mit Locken machen Probleme haben.
Alle anderen Lockenwickler haben bei mir nie schön funktioniert, aber diese Methode ist wirklich idiotensicher.




Über diese bunte Pracht wird dann nur noch heißes Wasser gegossen und dann heißt es warten.
Am nächsten Tag ist die Perücke trocken und man kann die Wickler rausnehmen. D
ie einzelnen Strähnen und der Pony wurden dann noch mit Haarspray fixiert.

(Hinten dran ist die Perücke wie ihr seht noch nicht ganz fertig.
Um die langen Haare der Perücke muss ich mich noch kümmern. ^_~)




Die gleiche Methode habe ich auch für das Haarteil verwendet. Tadaaa! (\^o^/)




So und nun noch ein bisschen was zum Kleid.
Ich hatte Glück und habe auf dem Stoffmarkt die passenden Farben recht günstig bekommen.
Aus dem hellen Türkis habe ich erst mal das Basic Kleid genäht.
Ein ganz schlichter Schnitt mit Puffärmeln.




Ihr könnt übrigens die ganzen Reifröcke hier ignorieren.
Das waren verschiedene und die passen von der Form her alle noch nicht so. ^^"

Das Basic Kleid habe ich dann entsprechend abgeschnitten (ja ja ich weiß, Stoffverschwendung... T_T)
und dann kamen dann die dunkleren Verzierungen dran.

Noch nicht ganz fertig sah das dann so aus.




Zu guter Letzt noch die weißen Ärmel, für die ich über 60 Blütenblätter ausgeschnitten habe.
*nerv* XD
Jeweils zwei wurden zusammengenäht und innen mit Bügelvlies versehen.
Die oberen Blätter musste ich am Ärmel mit wenigen Stichen fixieren, da sie sonst runterhängen würden.
(Das sieht man ganz gut rechts im Bild, wo ein Blatt noch nicht fixiert ist. ^^")


Die weißen Blüten auf dem Kleid sind aufgebügelt.
Ich bügel Muster unglaublich gern auf, weil es einfach und schnell geht und trotzdem
super ordentlich aussieht. ^_~v





Zum Schluss hab ich noch den passenden Unterrock genäht.
Er besteht aus einem knielangen Rock und einer daran angesetzten sehr breiten Rüsche.
So kann man sicher gehen, dass man trotz der Länge von dem Faltenwurf auch noch was sieht. ^.~



Zum Schluss habe ich die Rüsche am Ausschnitt noch mal ausgetauscht und das Halsband fertig gemacht.

Et voilà, fertig ist Romeos Verlobte.





Und das Original zum Vergleich:



Euer
Anshie
Datum des Eintrags: 2012-12-08 20:14:59



monogatari [PROGRESS] Kurio

Also wollen wir doch mal sehn ;-)
Hier haben wir schon mal die Stoffe:



Ich muss sagen die Stoffwahl fiel mir nicht wirklich schwer da ich bis auf das olivgrüne Leder alles da hatte.
OHOHOHOHOO


Und da wir ja alle wissen, dass ich faul bin, hab ich gekaufte Handschuhe genommen und einfach den Rest da dran genäht!



Soweit so gut, fertig sind sie nicht aber dasssssssssssssssssss bleibt noch abzuwarten ob sie fertig
werden....


Kommen wir zum nächsten Teil.... und ja ich war DUMM und ja ich kann LINKS von RECHTS
nicht voneinander unterscheiden....
Somit waren die Seiten erstmal schön vertauscht, hab bei der falschen Seite etwas abgeschnitten
und somit musste ich beide Seiten kürzen und dachte mir
FUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU
UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU !? Y U SO STUPID NARU !? Und so sah das
Ganze dann aus:





Als nächstes habe ich dann die Streifen angenäht, die mir die liebe Jule ausgeschnitten hat, weil auch hier war ich wieder faul!
Und hab einfach aus schwarzem Stoff Streifen ausgeschnitten und dann so angenäht, dass es halt gepasst hat.


Und ja ich habe Abnäher vorne rein gemacht, aus dem einfachen Grund das die „Weste“ sonst ganz hässlich nach vorne abgestanden hätte.

Hier jetzt nochmal ein Close-up von den Streifen, so wundertoll.... .NICHT.



Achja, das umgekrempelte an den Ärmeln ist auch nur ein angenähter Streifen und dann mit einem passenden Knopf
und einem weiteren Streifen einfach so genäht, dass es aussieht als ob es hochgeschlagen wäre.

Als letztes habe ich mich noch an meinen ersten Schuhüberzügen probiert und finde, dass sie eigentlich recht ordentlich sind.
(Dafür dass ich so faul bin XD)
Also hier jetzt die sexääääy Skääääääterboystiefel mit noch fehlenden Knieschonern:



MEHR GIBT ES NICHT JA? JA! XDDDDDDDDDD BIN ZU FAUL GEWESEN MEHR FOTOS ZU MACHEN …..
aber da ihr alle ne Menge Fantasie habt könnt ihr euch das sicher auch vorstellen
oder warten bis das Promo-Shooting über die Bühne ist.


Okay eins hab ich noch … was zum Lachen ;-)




Euer
Naru
Datum des Eintrags: 2012-12-08 20:09:54



monogatari [PROGRESS] Side Characters

Da unser -Team im Moment ganz tief in den Dreharbeiten für unseren Trailer steckt, war es an der Zeit endlich eines meiner Bühnenkostüme zu nähen:
Eine Wache.
(Ich trage sie zwar nicht im Trailer, aber irgendwo muss sie ja herkommen^^)

Während ich auf den Stoff für die kleinen Helferlein gewartet habe und zudem den Bescheid für die Drehgenehmigung,
juckte es mir aber so sehr in den Fingern, dass ich unbedingt etwas machen musste!
Also hab ich an einem freien Tag mein 2tes Bühnen(statisten)kostüm genäht und zwar den Herren, der Sas zum Ball geleiten darf.


Den Herren (für den ich noch einen coolen Namen suche...), habe ich aus Reststoffen und Kurzwaren machen können.
Ich hatte eh noch sooo viel Stoff vom Rapunzelrock übrig und war froh den verwenden zu können, also hab ich daraus die Jacke gemacht.
Die hab ich mit übrigen gelben Schrägband eingefasst und mit etwas Spitze von Amy Sorel verziert.
Hinten hatte ich endlich mal die Gelegenheit so schicke Falten einzunähen und hab die mit ein paar Knöpfen (sponsored by Oma ^^) und einer Kordel verziert.


Rückansicht


Das Halstuch ist zugeschnitten, wie zwei Ginkoblätter und ebenfalls mit der Spitze besetzt.
Ich hab mich hier für einen neutralen Farbton entschieden, genau wie bei der Hose und der Bluse, die ich schon hatte.


Vorderansicht


Die schicke Maske hatte ich schon, nur leider war sie grün, daher musste ich alle Verzierungen abmachen und sie erstmal neu lackieren.
Dafür habe ich mich für ein sehr dunkles Lila entschieden.
Dann habe ich die Stirnverzierung und das Band außen rum wieder dran gemacht und zusätzlich noch Einzelteile von Ohrringen und schwarze Federn dran gemacht.
Tragen werde ich dazu eine dunkelblaue Perücke, damit ich so ein cooler Montague bin. ^^


Bereit zum Ball!



Als dann die Stoffe für die Wache da waren, hab ich die auch schnell an einem Tag runter genäht.

Die Stoffauswahl


Das Oberteil mit den dunkelblauen und den mittelblauen Ärmeln ging eigentlich am schnellsten,
der Überwurf mit den Bändern hat jedoch etwas gedauert, wegen der Bügelarbeit.
Und schließlich musste ich nur noch die coole Kippa (mit der ich aussah wie ein Pirat, bevor ich sie angenäht habe) an die Haube anbringen.
Normalerweise hätte ich den Stirnring nicht aus Stoff, sondern aus festeren Material gemacht,
aber hier geht es ja besonders darum, dass man alles schnell wieder an und ausziehen kann.



Die fertige Wache


Damit wären zwei meiner 3 Zusatzoutfits schon mal fertig, was mir guten Mut macht. ^^


Als nächstes setze ich mich dann an Ophelia, für die ich auf dem Stoffmarkt endlich den passenden Stoff gefunden habe und da gibt’s dann auch mehr Bilder ;)

Euer
Steph
Datum des Eintrags: 2012-11-02 13:48:50



monogatari [PROGRESS] Mercutio

Nun habe ich es fast geschafft! Nur noch ein bisschen und mein Kostüm für unser
-Projekt ist fertig.

Schon seit feststeht, dass ich die Rolle des Mercutios übernommen habe, habe ich immer wieder Stückchenweise an dem Bühnenkostüm genäht, so dass ich Euch bereits jetzt schon Einiges an Progressbildern zeigen kann :D

Besondere Probleme bereitet mir aktuell noch der Mantel; vor allem mit dem Innenfutter.
Irgendwie ist da der Wurm drinnen; aber das kriege ich schon noch gebacken ;p
Ein ganz großes Dankeschön geht auch an die liebe Ritsu-Tainaka, die mit mir mitten in
der Nacht die Perücke geschnitten hat. Aber sie ist so toll geworden und schaut überhaupt
nicht mehr nach dem aus, was es einmal war XDD Noch einmal herzlichen Dank :D


1: Schuhe


(Reine Handnäharbeit, nachdem ich gekaufte Schuhe auseinandergenommen hatte ;p)
2. Hemd und Mantel




(hier mußte ich einen weiteren Besatz einnähen, da in geistiger Umnachtung zu wenig Stoff verwendet wurde)

3. Perücke




Und hier das fertige Ergebnis:



Und das Original zum Vergleich:



Wie gefällt es Euch? =)

Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr, Euch dieses und viele weitere Kostüme auch auf der Bühne präsentieren zu können.

Euer
Mone
Datum des Eintrags: 2012-09-23 12:52:34